Richtfest für das neue Gesundheitszentrum an der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie

Geschafft! Nach nur fünf Monaten Bauzeit wurde heute Richtfest für das neue Gesundheitszentrum an der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie gefeiert.

Geschafft! Nach nur fünf Monaten Bauzeit wurde heute Richtfest für das neue Gesundheitszentrum an der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie gefeiert. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie am Bau beteiligten Handwerksunternehmen folgten der gemeinsamen Einladung der Simmerner Klinik sowie des Generalbauunternehmens und verliehen der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Das moderne Gebäude grenzt unmittelbar an das Krankenhaus an. Durch diese räumliche Nähe wird die medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten im stationären und ambulanten Bereich am Standort Simmern erweitert. Die enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen der Hunsrück Klinik stellt eine hohe medizinische Versorgung sicher. Neben einem Hospiz mit 8 Plätzen in den beiden Obergeschossen werden im neuen Gesundheitszentrum ein Augenarzt, ein Zahnarzt sowie eine Praxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ansässig sein. Derzeit finden weiterhin Gespräche mit Interessenten, die eine Verlagerung bestehender Arztpraxen, Neugründungen oder Zweigstellen planen, statt. Zur Anmietung stehen momentan noch rund 1.200 Quadratmeter zur Verfügung. Beim Innenausbau erfolgt eine enge Kooperation mit den Mietern. Sämtliche Praxis- und Büroflächen werden individuell der zukünftigen Nutzung angepasst. Spezifikationen, Wünsche oder eigene Ideen können eingebracht und realisiert werden. Energetisch und technisch ist das neue Gebäude nach modernsten Maßstäben ausgestattet und verfügt als Besonderheit neben einem behindertengerechten Eingang zusätzlich über einen bettengerechten Zugang. „Wir freuen uns auf unsere zukünftigen Kooperationspartner und die damit verbundene Stärkung des Standortes Simmern“, betonte Dr. Thorsten Junkermann, Geschäftsführer der Hunsrück Klinik kreuznacher diakonie. „Das Gesundheitszentrum ist ein wichtiger Baustein bei der kompetenten Vernetzung im Gesundheitswesen für die Region.“ Markus Konen, Projektleiter der Schneider-Bau-Gruppe aus Merxheim als Generalbauunternehmen, zeigte sich ebenfalls zufrieden mit dem Baufortschritt. Nach einer Vorstellung des Projektes und Vorführung eines Zeitraffer-Videos der Rohbauphase, nutzte er den Rahmen des Richtfestes, um der Hunsrück Klinik eine Spende in Höhe von 10.000 EUR zu überreichen. Anschließend gab es die Gelegenheit, den Rohbau ausgiebig zu besichtigen. Das neue Gesundheitszentrum wird voraussichtlich Anfang 2015 fertiggestellt sein. Im Zuge der Baumaßnahmen entstehen am Krankenhaus 70 zusätzliche Parkplätze und eine neue Zufahrt für das Klinikgelände sowie das im Bau befindliche Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir sind für Sie da

Unsere aktuellsten Beiträge

Schneider Bau auf der Ausbildungsbörse “Kirn” auf Kyrau am 21.03.2024

Schneider Bau auf der Ausbildungsbörse Bad Kreuznach am 13.04.2024

Johannes Schneider

Michel Schneider

Keine Bewerbung möglich

Leider können wir in Riedberg ausschließlich Immatrikulierten der Goethe-Universität Frankfurt am Main ein Zimmer zur Verfügung stellen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.